Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Robinson R 22

R 22 am KlöntalerseeR 22 am Klöntalersee

Der seit 1973 gebaute Robinson R22 ist ein Hubschrauber des US-amerikanischen Flugzeug-herstellers Robinson Helicopter. Die Konzeption sah einen einfachen, leichten und kostengünstigen Hubschrauber für Schulungs- und Überwachungszwecke sowie die private Nutzung vor. Er wird aktuell in der Version R22 Beta II hergestellt.  

Der zweisitzige Robinson R22 ist in erster Linie für den privaten Gebrauch vorgesehen. Er ist kostengünstig, wendig und extrem leicht. Obwohl der Erstflug schon im September 1975 stattfand, dauerte es zehn Jahre, bis die ersten Maschinen verkauft wurden.

Anfangs wurde er wegen seiner einfachen Konstruktion verspottet, doch nach den ersten verkauften Maschinen wurde ein regelrechter Kaufboom ausgelöst und innerhalb von zwei Jahren wurden 1000 Maschinen verkauft. Doch damit nicht genug, auch heute ist er der jährlich meistverkaufte Hubschrauber.

Später wurde seine Leistung gesteigert und es entstand der R22 HP, der R22 Alpha und der R22 Beta. Letzterer wird auch mit Schwimmern für Wasser-landungen angeboten. Ferner kann er auch für Sprüheinsätze eingesetzt werden. Die Polizeiversion ist mit erweiterter Avionik, Suchscheinwerfern und Sirene ausgestattet.

 
 Technische Daten des Helikopters Robinson R22

 

Besatzung 1
Passagiere 1
Länge 8,75 m
Höhe 2,71 m
Rotordurchmesser 7,68 m
Rotordrehzahl 510 U/min
Rotorlaufrichtung links (gegen Uhrzeigersinn)
Breite über Kufen 1,93 m
Höchstgeschwindigkeit        189 km/h (102 Knoten)

Triebwerk Lycoming

O360 oder O320

160 PS O320, 131 PS O360
Maximale Reichweite 556 km (300 nm)
Dienstgipfelhöhe 4267 Meter (14'000 Fuss)
Maximale Schwebeflughöhe    2880 m (9450 Fuss)
Treibstoffmenge/AVGas) 112 l (29,7 Gallonen)
Verbrauch 26,5 bis 37,8 l/h (7 bis 10 Gallonen/h)
Leergewicht (Beta II) 417 kg (920 Pfund)
Maximales Abfluggewicht 622 kg (1370 Pfund)